Rücksicht kommt nicht immer an

So, wie hübsch. haben wir heute eine Seligsprechung. Soll ja soo selten sein und ach so wichtig.

Na meinetwegen, ich muss ja nicht alles verstehen glauben , jeder kann sich schließlich betrügen beschäftigen mit was er will.

Aber konkret, fand ich das etwas frech, als ich gerade da vorbei gekommen bin.

Zu dieser Zeremonie haben sich nicht besonders viel Leute hinreißen lassen. Die versammelte Menge hätte in jede einigermaßen geräumige Kirche gepasst.

Aber NEEE! Das ganze findet vor der Kirche statt, genau auf einem wichtigen verkehrstechnischen innerstädtischen Nadelöhr!

Ganz Supi! Von 7 bis 17 Uhr sind alle möglichen Linien umgeleitet, eine Brücke gesperrt , Autoverkehr ausgesetzt in einer Stadt mit über ner halben million einwohner und wer weiß wie vielen Touristen! dafür dass ab 10:00 der Gottesdienst stattfindet. WOW!

Ich bin da vorbei gelaufen und dachte: Warum können die denn nicht alle einfach 10 Meter weiter rüber gehen, da ist doch genug Platz. So sieht das hier aus, als ob die paar Senioren hier extra aufgeschlagen sind um die Gleise zu besetzen, damit jeder gezwungen ist, die Flyer für "Natürliche Familienplanung" mitzunehmen. LOL

Aber echt, keine noch so große und breitgestützte Antinazidemo kriegt die Genehmigung einfach mal nen Tag in zentralster Lage auf den Gleisen zu hocken!

Ich als Beteiligter würde das ja schön selber albern finden, eigentlich sogar rücksichtslos.

Sich nun gerade so zu postieren, dass man den Rest der Welt behindert? Dat is doch echt behindert!

Ick meen, wenns wirklich ne Massenveranstaltung gewesen wäre, ok. Aber auch dann ist von 7 bis 17 uhr schon stark ausgedehnt, wegen einem Gottesdienst.

*brummel brummel*

1 Kommentar 13.6.11 11:56, kommentieren

Werbung


mahna mahna - Warum find ich das so fucking funny?

1 Kommentar 23.5.11 17:17, kommentieren

Wortspiel - Achtung Brüller!

Was ist grün, steht am Straßenrand und quarkt?

... Eine Froschtituierte.

*schenkelklopf*

und gleich noch einer: 

Was ist dick und steht am Kopierer?

... Der Praktifant.

1 Kommentar 27.3.11 17:21, kommentieren

yo, irgendwie hat da jemand voll recht, bloss wer?

1 Kommentar 20.2.11 22:37, kommentieren

Klodeckelprobleme ?

über die Schwierigkeit über den eigenen Schatten zu springen.

Gestern hatte ich doch wieder einmal meinen derzeitigen Liebhaber? M bei mir. Nach knapp zwei Wochen Pause, die ich mir erbeten, dachte ich mir, es wäre fair und auch nett sich wieder einmal zu sehen.

Aber ich konnte nicht so wie ich es gern hätte. Ich denke mir eigentlich, was solls, ich liebe oder vermisse ihn nicht aber er ist nett und witzig und steht auf Sex mit mir und hat auch sonst Lust mit mir Zeit zu verbringen. Also einen abend eine nacht ein frühstück, kann doch bloss ein geiles unbeschwertes intermezzo werden.

Leider aber hat er mich wie insgeheim erwartet nach ein paar stunden zunehmend gestört. er sitzt nackt neben mir streichelt mir den Rücken und ich bin versunken in die Musik und meine Gedanken streifen in weiter Ferne zu Belanglosem und Dramatischem. 

M quasselt so viel, macht Geräusche, er zappelt so viel, er fragt so viel, er krümelt, bringt immer irgendwelche dinge durcheinander und leckt mein Ohr nass wenn ich gar nicht mehr geil bin und wenn ich ihn ficken soll, stellt er sich so blöd an, dass ich innerlich fluche,  ...

Lauter so kleine Sachen, die mich mehr und mehr stören, je länger er da ist. ich denke mir, das ist doch nicht so schlimm, es kann doch nicht sein, dass mich andere Menschen so enorm stören. Das sind doch die typischen Klodeckelprobleme. Ich kann das doch nciht allenernstes so schwer nehmen.

Aber es bringt mich in Null Komma Nix auf die Palme, wenn ich eine lange Nachricht von Ihm habe, mich einlogge, gerade beginnen will, ihm endlich zu antworten - nicht weil ich will, mehr aus anstand - und Pling - ich schon wieder ne message von ihm habe. Dann fahre ich innerlich aus der Haut und fluche, ob der Idiot nicht mal warten kann, bis ich die alten Messages beantwortet habe! Da bin ich so bedrängt. Und ich habe mich dann erst mal eine Woche gar nicht mehr gemeldet.

Andererseits ist es doch nicht so schlimm. Was ist denn so dramatisch, dass er sich Mühe gibt mit mir?

Aber es ist so. es stört mich so enorm, wenn er immer beim Frühstück die Brötchen auf die Heizung legt. Meiner Meinung nach werden die Brötchen davon nur trocken und krümelig. Aber er hat nicht gefragt, ob ich das mag. Und ich traue mich nicht, ihm zusagen, dass ich das doof finde.

Und darum geht es ja auch nicht, ich könnte doch seine untertänige Zuneigung genießen schönen Sex haben und dies und das unternehmen. Mich freuen einen geilen Kerl in der Kiste zu haben und fertig. Aber es nervt dann doch wieder und ich warte nur noch dass er endlich wieder geht. Verschwendete Lebenszeit, wenn man so will. Ja, er drängt darauf mehr von mir zu wissen und mich z verstehen. Manchmal - so auch gestern - haben wir schon darüber geredet, wie es wohl zu bewerten ist, dass ich immer wieder so abweisend bin. Dann versuche ich ihm schonend zu erklären, was es ist. Aber mal ehrlich, so irgendwelche Resonanz verspüre ich da nicht. Da ist er nich sensibel genug.

Nun ist er wieder weg, will bei den Nazi-Blockaden schauen, wo man demonstrieren kann und ich wollte nicht mit. Sitze statt dessen hier lese die twitternews zu dd_nazifrei und http://www.dresden-nazifrei.com/ und schäme mich etwas nichts dagegen zu tun. Statt dessen sitze ich hier und verstehe mich selber nicht. Und habe wieder eine Menge Verpasstes.

19.2.11 16:25, kommentieren

remember

und gestern hab - selten wie das ist -  ich eine bockwurst gegessen.

und scheiß drauf, aber das bockwurstessen ist mir in der Zeit mit ihm erst nähergebracht worden. Von allein würde ich mir sowas kaum kaufen. Fand die als Kind immer voll widerlich. war also immer einen gemeinsame Sache mit Ihm die zu essen. Und festzustellen, dass die Bockwurst heutzutage besser schmeckt. Aber gestern hab ich doch mal Bock auf so ne Wurst gehabt.

Natürlich ists mir nicht gelungen auf der Wurst rumzukauen, ohne dass ich bei jedem Bissen an Ihn denken musste. Sauscheiße, wann wird er sich aus meinem Kopf verpissen!?  

1 Kommentar 19.2.11 15:30, kommentieren

Kennen Sie den Unterschied?

Woran sieht man denn ob das eine CD oder eine DVD ist? fragte mich mein Vater, sich an der Stereo-Anlage wundernd, warum das nun wieder nicht geht.

Ich, ohne hinzuschauen: Das steht drauf.

Er: Nein.

Ich: Doch.

Er: Nee, da steht, Diane Krall - steht da drauf. Und hält mir die Scheibe vors Gesicht.

Ich: Hm, mit Edding und da steht CD-R. Also ist es ne CD.

Er: Hnngff. Und da müsste die doch laufen im CD-Player?

Ich: Kommt drauf an, was drauf ist. Könn wir ja nachher mal schauen am Rechner, wenn ich hier fertig bin mit deinem Drucker einrichten. Woher hast du die denn?

Er: Aha ja - Weiß ich nicht mehr.

Gefühlte 938 Updates- und Installationsbalken später - schauten wir und stellten fest, *welch Überraschung* dass es sich um mp3-Dateien handelt.

Warum das zwar Musik ist, die sich - ja! - auf einer CD befindet aber trotzdem nicht im CD-Player zu hören ist, habe ich nicht die Motivation aufgebracht ihm zum sicherlich 10. mal zu erklären.

Aber kochen kann er wundervoll! Usom Buko (oder wie schreibt man das?) hat er mir zum Ausgleich bereitet! Lecker italienischer Fleischtopf!

1 Kommentar 7.2.11 00:57, kommentieren